Gehölzschnitt - die Gartenarbeit im Winter

 

Die Steu­erung des Wachstums und die Gestaltung von Gehöl­zen durch den Schnitt gilt oft als komplizierte Gartenar­beit.

Mit dem Rückschnitt greift man in den Stoff­wechsel der Pflanze ein und das Wachstum wird beeinflusst. Schön ist es, wenn das Ergeb­nis dem Wunsch entspricht. Insbesondere alte Obstgehöl­ze sind nicht einfach zu er­setzende Gartenschätze.

Mit gezielten Schnitt­maßnahmen und etwas Geduld ist so gut wie je­des Gehölz in die gewünschte Form und Größe zu bekom­men.


Ein wichtiger positiver Ef­fekt des Gehölzschnittes ist der Faktor Gesundherhaltung und Pflanzenschutz. Durch die gute Belüftung und Sonnendurchflutung von ge­schnittenen Gehölzen kann auf den Einsatz von Pflan­zenschutzmitteln weitestge­hend verzichtet werden. Alle kranken und abgestorbenen Gehölz­teile werden herausgeschnit­ten und entsorgt. De­ses Schnittholz darf nicht zerkleinert auf dem Kom­post oder als Mulch im Gar­ten genutzt werden. Nutzen Sie schöne und mil­de Wintertage für den Baum- ­und Strauchschnitt.

Wie es richtig gemacht wird, welches Werkzeug und alles rund um den Gehölzschnitt zeigen wir Ihnen gern. Das anfallende Schnittholz nehmen wir selbstverständlich mit.


GartenGestaltung Gellert

Börnicker Str. 07

16356 Ahrensfelde

OT Blumberg / Elisenau

 

Tel.: 03338 - 76 01 02

 

info@gartengestaltung-gellert.de

 

 

... in Zusammenarbeit mit der Gartenplanung &

Landschaftsarchitektur

Tobias Gellert